Am 18. Januar 2014 führte das  Zentrum für interkulturelle Kommunikation und Kompetenz e. V. eine halb-tägige Fortbildung zum Thema: „Interkulturelle Kompetenz im frühkindlichen Bildungsbereich“ im Auftrag der Ev. Familienbildungsstätte Kehdingen/Stade e. V. durch.

Als Fachreferentin sprach deutsch-iranische Diplom-Psychologin Marjan Arab-Najafi über die psychologische und neurologische Bedeutung der Muttersprache für die Entwicklung mehrsprachiger Kinder. Nach einem spannenden und berührenden Impulsreferat der Sängerin und zwei-fachen Mutter  Mina Waledoumar wurde lebhaft über  die Rolle gesellschaftlicher Normen in der Erziehung und über deren Auswirkung auf die Entwicklung von Kindern diskutiert.

Ziel der Fortbildung war es, den Teilnehmerinnen einfaches aber wirksames Handwerkszeug zu vermitteln, um Ihre Arbeit (als Eltern-Kind-Gruppen-, DELFI-, oder Spielkreisleiterin) mit mehrheimischen Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren und deren Eltern  zu erleichtern.

Auf Wunsch der Teilnehmenden wiederholt Frau Arab-Najafi ihren Vortrag für ein breiteres Publikum am 27. Februar 2014 im Rahmen eines ZinKKo-Themenabends.  Nähere Auskünfte erteilt das Zentrum für interkulturelle Kommunikation und Kompetenz e. V., Tel. 04141 776149 (www.ZinKKo.com).

Advertisements